[Zurück]  

Jugendserie in Bad Zwischenahn - Berichte


PDF-Icon

175 Spieler bei der Jugendserie in Bad Zwischenahn

Gerade noch hatte der NordWest-Cup in Bad Zwischenahn stattgefunden, an dem fast 20 Groß- und Internationale Meister dabei waren, da wurde an gleicher Stelle das nächste Event der Jugendserie veranstaltet. In den Altersgruppen U8 bis U16 wurde um Turniersieg und Pokale gestritten. Insgesamt 175 Schachfreunde fanden den Weg an dem freien Schultag, bei freundlichem Sonnenschein und von leichten Minus-Temperaturen begleitet.

Jens Kahlenberg unterstützte wieder bei der Anmeldung und leitete danach die 34 Spieler große U8-Gruppe. Hier führte Finn Leon Schauder schon mit 5 aus 5, als er gegen Marvin Grone verlor, der dadurch die Tabellenführung übernahm. Schauder und Sören Evering waren nun die Verfolger von Marvin. In der letzten Runde kam es zur Paarung Grone gegen Evering und tatsächlich hatte Evering am Ende allein mit 6 Punkten die Nase vorn.

Die U9-Gruppe war mit 16 Spielern gut besetzt, Hans-Ulrich Wasmus (Bad Zwischenahn) leitete die Gruppe. Fabian Silber, an 1 gesetzt, mußte in Runde 5 gegen Alexander Giss eine Null einstecken, dieser gab gleich danach gegen Benjamin Leggeri die Führung wieder ab. Jan Zaharov war nur mit Remisen gegen Silber und Giss zu bremsen und hatte in der Finalrunde gegen Benjamin Leggeri an Brett 1 zu spielen. Eine spannende Partie folgte mit wilder Königsjagd und immer weiter laufenden schwarzen Bauern. Jan gewann die Partie und damit dieses Turnier für sich, Alexander Giss kam mit 5,5 Punkten einen halben Zähler danach.

Die U10 war mit 30 Spielern auch eine große Gruppe, Arno Köhne hatte aber keine Probleme mit den durchweg netten Schachkids vom Jahrgang 2002. Sven ter Stal war hier an 1 gesetzt und liess auch nichts anbrennen, 6 aus 6 war eine klare Ansage. Dass es am Ende gegen Lara Schulze noch zu einer Niederlage und einem Gleichauf mit Artur Kück kam konnte ihm aber dank besserer Wertung nicht mehr den Turniersieg nehmen. Neben Leonardo Santos kamen mit Lara Schulz, Elisha McPerson und Polina Sereda gleich 3 Mädchen mit 5 Punkten in die Spitzengruppe.

Hans-Gerd Arntken leitete die Gruppe U11 (37 Spieler), Jari Reuker (6,5) gab hier nur einmalig ein Remis ab. Was so klar erscheint ist aber doch erst durch einen Sieg in der letzten Partie gegen Kevin Silber (5,5) gelungen. Ebenfalls 5,5 Punkte erreichten Hannes Ewert und Oliver Steffens.

Die U12, geleitet durch Erich und Adriana, war eine klare Sache für Minh-Duc Ngo. Auch Michel Mönster konnte ihn in Runde 6 nicht bremsen. 20 Spieler waren hier am Start, Ramon Mildner mußte sich mit Platz 4 begnügen, Daniel Genath und Damian Zilinkiewicz kamen dem Sieger noch einen halben Punkt näher. Jessica Wallat konnte als bestes Mädchen Platz 5 erreichen.

Mit Tom Peters, Michael Cigielka und Jonas Marach waren in der U14, von Dennis Weber geleitet, schon ausgewiesene und bekannte Schachkenner dabei. Dass sich Jonas Marach (Sfr. Bremer Osten) am Ende mit 7 aus 7 klar durchsetzte ist schon ein echtes Ausrufezeichen! 30 Spieler waren hier am Werk, Jan Oleskow (ebenfalls Sfr. Bremer Osten) kam mit 6 Punkten auf Platz 2.

Die U16 hatte wegen geringer Teilnahme die Veteranen mit ins Boot genommen. Ingo Viet durfte sich vor Fabian Brinkmann und Steffen Schnier über einen schönen Schachtag und Pokale freuen.

Alles in Allem eine runde Veranstaltung mit vielen bekannten Gesichtern. Zum 8. Mal hat nun das Jugendserienturnier in Bad Zwischenahn stattgefunden und es wird wohl auch im kommenden Jahr zu den Zeugnisferientagen wieder hier sein.

Jürgen Wempe