[Zurück]  

Jugendserie in Lingen - Berichte


PDF-Icon

Jugendserie in Lingen

Trotz des nicht gerade optimalen Wetters fanden über 100 Schachspielerinnen und Schachspieler mit ihren Begleitern den Weg ins Franziskusgymnasium in Lingen. Darunter befanden sich auch einige Niederländer - unter anderem der FM Rob Bertholee, der später das Veteranenturnier gewann.

Wie schon in den letzten Jahren gab es für diejenigen, die mit dem Zug anreisten, einen kostenlosen Shuttle-Service vom Bahnhof zur Schule (und nachmittags auch wieder zurück). Wegen Verspätungen der Züge konnte das Turnier erst um 10.30 Uhr gestartet werden, doch im Laufe des Tages konnte die "verlorene" Zeit wieder eingeholt werden. Das Mittagessen fand für alle Gruppen jeweils nach ihrer 4. Runde statt, so dass es keinen Stau an der Essensausgabe gab. Gegen 15.30 Uhr begannen die ersten Siegerehrungen. Die letzte Ehrung endete um 16.30 Uhr. Natürlich erhielt auch wieder jeder Teilnehmer neben einer Urkunde einen Schokoladenmann.

Der Landkreis Emsland nutzte dieses Turnier wieder zur Ermittlung der Emslandmeister im Schnellschach der Altersklassen U8, U10, U12 und U14, so dass einige Teilnehmer mit zwei Pokalen nach Hause gehen durften, obwohl im Rahmen der Jugendserie eine Doppelpreisvergabe ausgeschlossen war.

Insgesamt verlief das Turnier gewohnt reibungslos und hat wie in den Jahren zuvor deshalb den zwischendurch einmal hereinschauenden Schulleiter sehr beeindruckt.

Anke Schaffrinna