[Zurück]  

Jugendserie in Bad Zwischenahn - Berichte


PDF-Icon

10. Ausgabe des Jugendserienturniers in Bad Zwischenahn

Im Rahmen des 16.NordWest-Cups wurde auch wieder das Turnier der Jugendserie Nord in Bad Zwischenahn in der Wandelhalle ausgetragen. Durch die schulfreien Tage der Zeugnisferien bot sich der Donnerstag zur Ausrichtung an, auch wenn dies für den einen oder anderen Erwachsenen etwas schwieriger war. Mit 152 Spielern war der Zuspruch sogar etwas höher als im Vorjahr, die winterliche Kulisse des Zwischenahner Meers liess aber schon Sonntagslaune aufkeimen.

Die Gruppe U8, traditionell durch Jens Kahlenberg geleitet, hatte 21 Teilnehmer und wurde durch Joshua Sinnhöfer (6,5 Pkt) dominiert. Die Vorentscheidung dürfte hier sein Weißsieg in Runde 5 gegen den stark spielenden Diyar Bakiyev (5,0) gewesen sein. So gab Joshua nur ein Remis gegen Alexander Brunner (5,0) ab und neben diesem kam auch Felipe Santos auf 5 Punkte. Fenja Wolterink wurde bestes Mädchen.

Auch die U9 hatte bei 26 Spielern mit Lukas Schulze (6,5) einen herausragenden Spieler.
Auch er gab nur gegen den an #2 gesetzten Collin Colbow einen halben Punkt ab. Neben Collin kamen Till Eisenmenger und Alexandra Wallat auf 5 Punkte.

In der U10 hatte die Siegerin vom C-Open im NordWest-Cup, Sophia Brunner, einen guten Start, mußte aber in der 3.Runde gegen Jarno Lindemann(6,0) letztlich aufgeben. Von nun an führte Adrian Buchloh(6,0) bis zum Schluss, wenn auch seine letzte Partie gegen Jarno verloren ging. Dank besserer Buchholz dennoch der Siegerpokal für Adrian. Sören Evering kam auch auf 6 Punkte, die Leistungsdichte war hier sehr hoch!

Die U12 kam auf 30 Spieler, die Aufteilung in U11 machte aber wegen der entstehenden Turniergrößen keinen Sinn. Der an #1 gesetzte Leonardo Santos (6,5) und #2 Reanos Rajendran (5,0) lieferten sich ein Rennen, das für Reanos in Runde 5 jäh mit dem Verlust gegen die immer nervenstarke Madita Mönster endete. In der letzten Runde hatte er die direkte Begegnung mit Leonardo, verlor aber und nun konnte Madita mit 5,5 Punkten auf Platz 2 vorziehen.

In der U14 mit 23 Spielern hatte die #1 Minh-Duc Ngo gleich in der ersten Partie das Nachsehen, Jari Reuker und Hannes Ewert wechselten an der Tabellenspitze. In der vorletzten Runde konnte Minh-Duc durch den Sieg gegen Hannes mit den beiden wieder gleichziehen. So wurde die 7.Partie zum Showdown der Gruppe. Minh-Duc und Hannes gewannen und erst die Buchholz-Wertung gab den Ausschlag zugunsten von Ngo. Jessica Wallat kam als bestes Mädchen auf Platz 6.

U16-Sieger Wilken Brunner, Felix Greiving und Thorben Weist kamen auf 5,5 Punkte, erst die Feinwertung gab den Ausschlag. Wilken Brunner und Felix Greiving hatten je 3 Remispartien, so blieb es über die gesamte Zeit spannend.

Shawn Rose freute sich über den Turniersieg beim Veteranenturnier, bei 7 Spielern und somit nur 6 gespielten Partien gab er nur einen halben Zähler ab. Der klare Favorit Tobias Kügel legte einen echten Fehlstart hin, verlor die erste Partie, Runde zwei ging remis gegen den Turniersieger aus. Das konnte Tobias nicht mehr aufholen.

Insgesamt ein gelungener Schachtag bei kaltem aber schönem Wetter, nächstes Jahr wird das
Turnier zum 11. Mal stattfinden.

Jürgen Wempe


Bericht

Quelle: Nordwest-Zeitung, Oldenburg (31.01.2014)