[Zurück]  Chronik

Chronik der Jugendserie

Der Grundstein der Jugendserie wurde bei der Bezirksmeisterschaft 2000 der Jugend in Osterode (Schachbezirk Süd-Niedersachsen) gelegt, als der damalige Bezirksjugendwart Lars Schmidt mitteilte, dass zukünftig die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der U10, U12 & U14 im Schnellschachmodus an einem bzw. zwei Turniertagen ausgetragen werden sollen.

Um die Turnieraktivitäten der Jugendlichen bis U14 zu steigern, wurden Überlegungen angestellt, was unternommen werden könne. Schnell kam die Idee zusätzliche Jugendturniere im Bezirk auszutragen. Somit war die Jugendserie geboren!

Folgender Rochadeartikel (im Regionalteil Bezirk Süd-Niedersachsen) machte diese Idee publik:

Durch die Umstrukturierung der Jugendmannschaftsmeisterschaft auf Bezirksebene, wodurch die U10, U12 & U14-Meisterschaft an nur einem oder maximal 2 Turniertagen entschieden werden soll, wurden bereits bei den Bezirksmeisterschaften erste Vorüberlegungen über offene Jugendturniere angestellt. Diese Überlegungen haben Alexander Markgraf und ich aufgenommen und konkretisiert. Wir planen Anfang des Jahres eine kleine Turnierserie für Jugendliche des Bezirkes 3 - Süd-Niedersachsen durchzuführen. Und zwar ist eine Untergliederung in 4 Klassen vorgesehen: - U10 - U12 - U14 - alle anderen (auch Erwachsene,wie z.B. die Fahrer oder Betreuer) Ggf. kann es durch mangelnde Teilnehmerzahlen zur Zusammenlegung mehrerer Turniere kommen. Das erste Turnier wird in Osterode stattfinden. Weitere sollen an unterschiedlichen Orten folgen (z.B. Einbeck). Im Idealfall soll jeder Verein, der in unserem Bezirk etwas auf Jugendarbeit setzt, ein Jugendturnier dieser Serie ausrichten. Denkbar ist dabei eine Art Meisterschaft ähnlich wie bei der Formel 1.

Quelle: Rochade 2/2001 (Benjamin Löhnhardt & Alexander Markgraf)
  • Am 10. Feburar 2001 war die Premiere der Jugendserie in Osterode.
  • Die Teilnehmerzahlen stiegen und stiegen. Nach 20 Teilmehmer im Februar 2001 in Osterode, kamen sogar 36 Jugendliche im November 2001 nach Einbeck. Trotz des tollen Zulaufs, konnte diese Teilnehmerzahl bei dem dritten Turnier im März 2002 noch einmal gewaltig gesteigert werden. Mit 66 Teilnehmern konnten interessante und spannende Partien beobachtet werden.
  • Im März 2002 ist eine neu überarbeitete Webseite der Jugendserie unter der Domain Jugendserie eingerichtet worden.
  • Ab dem Turnier in Einbeck (26.Oktober 2002) wurde zusätzlich ein eigenständiges U8-Turnier ausgetragen. Außerdem wurden seitdem drei Siegerpokale pro Altersklasse verteilt.
  • Im November 2002 erfolgte ein kompletter Relaunch der Jugendserien-Webseite, wobei sie nahezu komplett auf PHP umgestellt worden ist. U.a. kamen als neue Features die Online-Anmeldung und die JWZ-Datenbank dazu.
  • Ab dem Turnier in Northeim (18. Januar 2003) wurde zusätzlich ein eigenständiges U16-Turnier ausgetragen.
  • In Springe konnte am 1. März 2003 mit 217 Jugendlichen ein Teilnehmerrekord verbucht werden.
  • Am 24. Mai 2003 wurde auf einer Versammlung der Jugendvorstände im Bezirk Oldenburg-Ostfriesland beschlossen, dass dort ebenfalls Turniere der Jugendserie ausgetragen werden sollen. Die Jugendserie Nord war geboren. Die bereits bestehende Jugendserie wurde somit Jugendserie Süd!
  • Ab dem 01. Januar 2004 gibt es für eine Turnierteilnahme an einem Turnier der Jugendserie einen JWZ-Bonus von 10 Punkten.
  • Ab dem 1. Januar 2004 werden auch die Veteranen-Turniere JWZ-ausgewertet.
  • Am 8. Mai wurde ein Turnier in Kooperation mit der DSJ in Goslar durchgeführt. Schwerpunkt war ein kindgerechte Turnier durchzuführen (z.B. kindgerechte Preise und Aushänge). Zudem wurde für die U8/U10 ein Rahmenprogramm angeboten.
  • Eine Ausweitung der Jugendserie auf Niedersachsen wird angestrebt. Die Jugendserie wird ab der Saison 2004/2005 den Niedersächsischen Schnellschachtitel der Jugend vergeben » Dateisymbol pdfJugendserie goes Niedersachsen
  • Die Jugendserie bewirbt sich um den Olympiastatus im Rahmen einer möglichen Schacholympiade 2008 in Dresden » Dateisymbol pdfJugendserie Kurzbeschreibung zur Olympiabewerbung 2004
  • Im Sommer 2004 erfolgte ein erneuter Relaunch der Webseite der Jugendserie. Neben verbessertem Design und einheitlicherem Aufbau wurden die bestehenden Funktionen wie z.B. die Online-Anmeldung weiter ausgebaut und mit neuen Features bestückt. Zudem wurde ein Großteil der Pflege der Seite automatisiert, so dass die Ergebnisse nun noch schneller ins Netz gehen werden. Zudem wurde die Trennung zwischen Jugendserie Nord und Süd aufgehoben.
  • Im Herbst 2004 startete die erste Saison, in der der offizielle NSJ-Schnellschachtitel im Rahmen der Jugendserie ausgespielt worden ist.
  • Im Bezirk 4 wurde den Orgateam für die Durchführung von Turnieren der Jugendserie ein eigener Etat zugesichert. Das erste Turnier in Bezirk 4 fand am 13.11.2004 in Celle statt.
  • Mit der Jugendserie in Melle am 5. Februar 2005 wurde nun auch in Bezirk 6 ein Turnier der Jugendserie ausgetragen. Somit fand in jedem Schachbezirks Niedersachsen bereits ein Turnier der Jugendserie statt.
  • Im Herbst 2005 startete die zweite Saison, in der der offizielle NSJ-Schnellschachtitel im Rahmen der Jugendserie ausgespielt worden ist. Der Modus wurde im Vergleich zum Vorjahr optimiert. Beispielsweise gehen nun nicht mehr alle Turniere in die Wertung ein, sondern nur noch die besten 4 Turnierergebnisse eines jeden Spielers.
  • Auch die Bremer Schachjugend hat beschlossen ihre Jugendschnellschachmeisterschaften in der Saison 2005/2006 erstmals im Rahmen der Jugendserie auszutragen.
  • Am 18. März 2006 wurde erstmals bei der Jugendserie in Northeim das Veteranen-Turnier als Chess960-Turnier ausgetragen.