Happy Birthday
10. Februar 2021 von Benjamin Löhnhardt

Wer erinnert sich noch an die Zeit von vor 20 Jahren? Es war eine Zeit, in der die beiden Zwillingstürme in New York noch in voller Pracht standen und die deutsche Version der Wikipedia noch gar nicht existierte. Heute vor 20 Jahren am 10.02.2001 wurde in Osterode das erste Turnier der Jugendserie ausgerichtet. Damals kamen 20 Jugendliche zu dem von IM Alexander Markgraf und mir ausgerichteten Turnier.

1. Turnier der Jugendserie am 10.02.2001

20 Jahre sind seitdem vergangen. Selbst die jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer von damals werden dieses Jahr bereits 30 Jahre alt. Die Jugendlichen, die heute in den angebotenen Altersklassen mitspielen dürfen, waren damals noch lange nicht geboren. Ich erinnere mich wie ich die Briefpost und das Fax (die Älteren erinnern sich) genutzt habe, um umliegende Vereine zu den Turnieren einzuladen. Sogar die Deutsche Schachjugend war bei einem Turnier unterstützend vor Ort und hat uns Impulse bei der Gestaltung des Rahmenprogramms gegeben.

Seitdem ist viel passiert. Die Webseite ist zentraler Anlaufpunkt und bot mit der Online-Anmeldung damals eine Funktion, die im Schachumfeld noch nicht sehr verbreitet war. Eine Jugendserien-Wertungszahl (die sog. JWZ) wurde in 2002 eingeführt, so dass Schach-Anfänger schnell eine Motivation bekommen und sich mit ihren Freunden messen können. Die JWZ-Datenbank umfasst derzeit 8205 Einträge. Über 8200 Teilnehmer haben an den bisher 231 Turnieren in ganz Niedersachsen, Bremen, Hessen und Thüringen teilgenommen. Das sind mehr Teilnehmer als derzeit aktiv in niedersächsischen Vereinen gemeldet sind. Eine Präsentation aus 2011 (inzwischen auch schon wieder fast 10 Jahre alt) fasst ein paar Aspekte der Jugendserie ganz gut zusammen.

Das letzte Jahr war geprägt von Corona und den damit einhergehenden Einschränkungen. Das letzte Turnier der Jugendserie war am 18. Januar 2020 in Goslar. Auch für dieses Jahr kann noch niemand sagen ob und unter welchen Bedingungen wieder Turniere ausgerichtet werden können. Mit Braunschweig (17.07.2021), Lehrte (04.09.2021) und Goslar (02.10.2021) planen aber schon drei Vereine die Ausrichtung einer Jugendserie. Sobald positive Signale aus der Politik gesetzt werden, können weitere Turniere dazukommen. Ich freue mich schon drauf – auch auf die nächsten 20 Jahre mit hoffentlich noch vielen tollen Turnieren!

Benjamin Löhnhardt

Jugendserie in Lehrte: Absage des Turniers
23. August 2020 von Benjamin Löhnhardt

Leider ist abzusehen, dass sich die Corona-Auflagen bis zum geplanten Turnier am 05.09.2020 nicht mehr ändern werden. Daher muss das Turnier in Lehrte leider abgesagt werden. Ich bitte um Verständnis und hoffe weiterhin, dass wir 2021 wieder Turnier in altbewährter Form durchführen können.

Jugendserie in Lehrte: Änderung der Ausschreibung
15. August 2020 von Benjamin Löhnhardt

Die Ausschreibung der Jugendserie in Lehrte musste aufgrund der Corona-Auflagen geändert werden. Insbesondere werden nicht alle Altersklassen angeboten und die maximale Teilnehmerzahl muss begrenzt werden. Bitte beachtet die Einschränkungen unter „Hinweise“. Zum 1. September wird die endgültige Entscheidung getroffen, ob und in welcher Form das Turnier stattfinden kann. Ich hoffe wir können irgendwann in 2021 wieder ganz „normal“ die Turniere der Jugendserie durchführen. Bis dahin: Bleibt gesund!

Eine ausführliche Erläuterung des SK Lehrte dazu:

Aktuell lassen uns das Land Niedersachsen und die Stadt Lehrte nur Veranstaltungen mit max. 50 Teilnehmern durchführen. Abstände von 2 Metern dauerhaft einzuhalten halten wir nicht für realistisch bei einem Kinderturnier. Bei den aktuellen Gegebenheiten lässt sich eine Jugendserie bei dieser Obergrenze nicht durchführen.

Wir haben aber ein Konzept erarbeitet, für den Fall, dass die Landesregierung bis zum 1. September Veranstaltungen im Bereich Sport bis 100 Teilnehmer ohne Abstandsregeln zulässt. In diesem Fall würden wir die Jugendserie mit maximal 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den Altersklassen U7, U8, U9 und U10 durchführen wollen. Weiterhin darf pro drei Spieler ein Betreuer anwesend sein, damit wären 80 Personen vor Ort, dazu käme dann noch die Turnierleitung sowie Turnierhelfer.